BJA
bei  Google Plus
24.10.2012


logo_strom_org_events_v1-02

Wow – das war sie also, die Energie Perspektive 2012! Am 15. Oktober 2012 veranstalteten wir in Berlin Mitte die erste Konferenz unseres Vereins für nachhaltige Energiewirtschaft und feierten gleichzeitig den Kick-Off von Strom.org.

Ein aufregender Tag für uns, der dank des interessierten und diskussionsfreudigen Publikums sowie der hochkarätigen Speaker aus Wissenschaft & Politik einen erfolgreichen und sehr zufriedenstellenden Verlauf fand.

Pünktlich um 14 Uhr konnten wir im BASE_camp unsere ersten Gäste begrüßen. Nach einem kurzen Stehempfang und allgemeinem Kennenlernen eröffnete der erste Vorsitzende des VnE Thorsten Bohg die Energie Perspektive 2012 mit einem Grußwort sowie einer kurzen Vorstellung des Teams und der Vereinsziele.

Anschließend betrat auch der zweite Vorsitzende Sebastian Pitzer die Bühne und präsentierte die Strom.org Lernbox Energie. Die Lernbox für Schüler ist gefüllt mit zahlreichen ansprechend gestalteten Arbeitsblättern zu Stromerzeugung, -Speicherung und –Transport, wie etwa Aufbau und Funktionsweise von Solarzellen, Atomkraftwerken oder Windrädern. Zum besseren Verständnis und um Strom praktisch zu erfahren enthält die Box außerdem einen Multimeter sowie ein Solar-Bastel-Kit.

Mit dem Solar-Kit lässt sich ein Ventilator, ein futuristisch ausschauender Hund, ein Auto oder ein kleines Boot zusammenbauen. Alle werden durch eine ebenfalls mitgelieferte Photovoltaik-Zelle angetrieben. Die Lernbox Energie ist auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten von Kindern/Jugendlichen der Sekundarstufe 1 abgestimmt. In den kommenden Wochen werden wir die Lernboxen kostenfrei an Berliner Schulen verteilen, bei Interesse sprechen Sie uns gerne an.

Unter dem Titel „Neue Energie = Neue Kommunikation? Die Entwicklung der Energiekommunikation“ stand der anschließende Vortrag von Uwe Roth, selbständiger Journalist & Kommunikationsberater. Seine von persönlichen Berufserfahrungen geprägte Präsentation machte abermals deutlich, dass die Kommunikation von Energiethemen hoch komplex ist und ohne entsprechendes Fachwissen gar nicht möglich sein kann. Seine sehr kritische Betrachtung von journalistischer Aufklärung stieß im Publikum allerdings auf einigen Gegenwind und entfachte eine angeregte Diskussion.

Speaker Dr. Martin Buchholz

Energie Perspektive 2012: Wissenschaftliche Hintergründe verständlich
erklärt von Dr. Martin Buchholz von der TU Braunschweig

Dass komplexe Zusammenhänge durchaus verständlich erklärt werden können, veranschaulichte uns in bemerkenswert unterhaltsamer Weise der nachfolgende Speaker Dr. Martin Buchholz. Herr Buchholz lehrt an der Technischen Universität Braunschweig Thermodynamik und ist Gewinner des Science Slam 2010. Bei Brownies und Cappuccino wurde dem Publikum Energiewissenschaftliches nähergebracht, in dessen Zentrum die Begriffe Exergie, Anergie und Entropie standen. Was sich dahinter verbirgt, sorgte nicht nur bei den Gästen, sondern auch bei uns für staunende Aha-Effekte.

Am frühen Abend folgte schließlich die Panel-Diskussion mit den Bundestagsabgeordneten Dr. Michael Paul (CDU), Hans-Josef Fell (Bündnis90/ Die Grünen) und Horst Meierhofer (FDP). Unter der Moderation von Thorsten Bohg entstand eine lebhafte Diskussion zu Energiewende, Sinn und Unsinn des EEG und der EEG-Umlage, Subventionen und Altmaiers 10-Punkte-Plan. Dabei wurden insbesondere die konträren Ansichten von Liberalen und Grünen deutlich, die sich in einem energischen Zwiegespräch zwischen den Herren Fell und Meierhofer niederschlugen.

Aber auch zu unserem Kernthema, der Kommunikation von Energiethemen, konnten die Abgeordneten etwas beitragen. So nannten sie etwa ihre persönlichen Informationsquellen, bei denen Lobbyisten erwartungsgemäß eine wichtige Rolle spielen. Einig waren sie sich, dass gute und vielschichtige Informationen zwar die Basis bilden – letztendlich aber die eigene Wertung und Gewichtung dieser Informationen die entscheidende Rolle in der Meinungsbildung spielen.

Den abschließenden Programmpunkt bildete die Verleihung des Strom.org-Preises für Online-Berichterstattung im Energiesektor in den Rubriken

Wissenschaft, Breitenwirkung und kritische Berichterstattung. Ausgezeichnet wurden folgende Blogs und Journalisten:

  1. Beste Online-Berichterstattung Wissenschaft – Jan Oliver Löfken, wissenschaft-aktuell.de
  2. Beste Online-Berichterstattung Breitenwirkung – Ron Kirchner, biomasse-nutzung.de
  3. Beste Online-Berichterstattung Kritische Berichterstattung – Nick Reimer, klima-luegendetektor.de

    Teilnehmer der Paneldiskussion und Gewinner des Strom.org Preises mit Vereinsvorstand

    Energie Perspektive 2012: Teilnehmer der politischen Paneldiskussion und
    Gewinner des Strom.org-Preises für Online-Berichterstattung im Energiesektor mit dem Ver-einsvorstand. Von links: Sebastian Pitzer, Ron Kirchner, Dr. Michael Paul MdB, Thorsten Bohg, Nick Reimer, Hans-Josef Fell MdB, Jan-Oliver Löfken, Horst Meierhofer MdB

Ab ca. 19.30 Uhr begann für uns und unsere Gäste nun bei Currywurst und Bier, wahlweise auch anderen alkoholischen und nichtalkoholischen Getränken, der inoffizielle Teil des Abends. In lockerer Atmosphäre wurden Kontakte geknüpft, Meinungen ausgetauscht und der Tag Revue passieren lassen. Für uns sehr erfreulich: neben vereinzelten konstruktiven Kritikpunkten konnten wir durchweg positives Feedback entgegennehmen, sogar die ersten Anmeldungen für die Folgeveranstaltung im nächsten Jahr wurden bereits ausgesprochen.

Wir möchten uns noch einmal ganz herzlich bei allen Mitwirkenden und Unterstützern bedanken: BASE für die Bereitstellung der Location, Mokador für das top Catering, allen bereits genannten Speakern und Panel-Diskutanten, den an der Vorbereitung und Durchführung beteiligten Vereinsmitgliedern sowie auch allen Gästen. Wir freuen uns auf eine noch bessere Energie Perspektive 2013, die ersten Vorbereitungen laufen schon!

VN:F [1.9.22_1171]
Hier kannst du den Beitrag bewerten:
Rating: 4.5/5 (2 votes cast)
Rückblick auf die Energie Perspektive 2012, 4.5 out of 5 based on 2 ratings