AAB
31.01.2013


Photovoltaikanlage auf einem Dach

Photovoltaikanlagen gelten nach wie vor als sichere Renditeobjekte. Trotzdem stellen sich Privatpersonen häufig die Frage, ob sich das Anbringen von Solarmodulen auf der eigenen Dachfläche finanziell wirklich lohnt. Hier können Solarrechner einen ersten Anhaltspunkt geben.

Die Kalkulatoren sind für Verbraucher gedacht, die sich bisher noch nicht eingehend mit der Thematik Photovoltaik beschäftigt haben. Solch ein Personenkreis möchte einen schnellen Überblick erlangen, ohne sich dabei tief in die Thematik einarbeiten zu müssen. Solarrechner können auf Basis von Erfahrungswerten sowie einer sicheren, weit entwickelten Technologie unter Verwendung weniger Rentabilitätswerte, eine individuelle Solarlösung liefern.

Die Anwendungen verlangen dazu in der Regel die Angabe der Postleitzahl, um die Sonneneinstrahlung und die Strahlungsintensität in der jeweiligen Region bestimmen zu können. Danach werden die verfügbare Fläche, die Dachart (z. B. Pult- oder Flachdach), der Neigungswinkel des Daches und die Ausrichtung der geplanten Anlage abgefragt. Auch die Dacheindeckung spielt bei manchen Rechnern eine Rolle. Je nachdem, wie viele Module installiert werden können und welchen Wirkungsgrad diese aufweisen, wird schließlich die benötigte Energiemenge berechnet. Wie hoch dieser Wert sein muss, können Verbraucher der letzten Jahresabrechnung entnehmen.

Neben der Energieberechnung führen die Solarrechner zudem Wirtschaftlichkeitsberechnungen durch, in die sie die aktuellen Vergütungssätze der Solarstromförderung mit einbeziehen. Diese Förderungen stehen bei Inbetriebnahme der PV-Anlage für 20 Jahre fest und erlauben so eine tragfähige Berechnungsgrundlage für eine sichere Einnahmequelle. Außerdem werden die eingespeiste Jahresleistung und der bisherige Eigenverbrauch miteinander in Bezug gesetzt. Auf Basis dieser Berechnungen kann der Verbraucher ersehen, ob die geplante Anlage rentabel sein kann und sich detaillierte Planungen lohnen. Einige Solarrechner bieten nach Abschluss der Berechnung zusätzlich eine Auflistung der Anbieter im jeweiligen Postleitzahlenbereich, bei denen der Verbraucher seine künftige PV-Anlage in Auftrag geben kann.

Im Internet sind verschiedene Solarrechner zu finden, die meist sehr benutzerfreundlich und daher leicht zu bedienen sind. Es ist möglich, dass die einzelnen Rechner abweichende Ergebnisse liefern, da den Kalkulatoren teilweise unterschiedliche Berechnungsmodelle zugrunde liegen.

Weiterführende Informationen:

http://www.solarwirtschaft.de/

http://www.dgs.de/

VN:F [1.9.22_1171]
Hier kannst du den Beitrag bewerten:
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Solarrechner erleichtern Verbrauchern den Einstieg in die Photovoltaik, 5.0 out of 5 based on 1 rating