Wochenlange Unabhängigkeit von externen Stromquellen

Kristin Kambach
bei  Google Plus
09.10.2012

Diesen Artikel...

Wohnmobil

Neuartige Brennstoffzellen-Systeme für Wohnmobile haben auf der diesjährigen Reisemobilmesse „Caravan Salon“ in Düsseldorf für Aufsehen gesorgt. Die Geräte versprechen ein optimiertes und auf Wunsch auch automatisches Nachladen der Batterie, so dass das an Bord vorhandene Flüssiggas für tage- bis wochenlange Unabhängigkeit von externen Stromquellen sorgt.

Umweltschonendes System

Das System entschwefelt Flüssiggas (Propan und/oder Butan), wandelt es in einem Reformer zu Wasserstoff um und verstromt es in der Brennstoffzelle umweltschonend und effizient. Die auf mikrostrukturierter Plattenwärmetauschtechnik basierenden Komponenten ermöglichen einen schnellen Start des Systems. Darüber hinaus können so energieverbrauchende wie -erzeugende Prozesse in einer Komponente vereinigt werden, wodurch der Wärmeverlust vermindert und die Effizienz gesteigert wird.

Ein weiterer großer Vorteil hierbei ist die Möglichkeit eines vollautomatischen Betriebs. Dieser funktioniert ähnlich wie das Fühlersystem einer Heizung. So wie eine Heizung nur dann heizt, wenn der Fühler erkennt, dass eine bestimmte Raumtemperatur unterschritten wird, so erkennt die neue Technik, wenn ein bestimmter Ladezustand der Versorgungsbatterie bzw. -batterien unterschritten wird und schaltet sich daraufhin selbstständig ein, um diese zu laden.

Das System erkennt ebenfalls, wenn die Batterien wieder voll aufgeladen sind und schaltet sich daraufhin von selbst wieder in den Stand-by-Modus. Überdies ist auch eine manuelle Steuerung möglich, bei der alle relevanten Informationen auf einem Display angezeigt werden.

Benutzung mehrerer Geräte ist problemlos möglich

Die hohe Abgabeleistung von bis zu 250 W (6000 Wh pro Tag) sichert den Strombedarf auch bei gleichzeitigem Betrieb mehrerer Geräte (z.B. Kühlschrank, Fernseher, Licht, Heizung) zuverlässig. So stecken in einer 11-Kilo-Flasche Flüssiggas bis zu 28 kWh Strom. Mit einer Ladeenergie von rund 20 A und einer optimierten Batterieladetechnik ist der Vorgang kurz und effizient sowie anpassungsfähig auf diverse Batterietypen (Säure, Gel, Vlies).

Auch wenn Zielgruppe und Einsatzmöglichkeiten der neuen Technik eingeschränkt sind, sollte diese insbesondere auf dem deutschen Markt doch großen Anklang finden. Schließlich sind wir Deutschen nicht nur für unsere Vorliebe für Wohnmobile & Camping bekannt, sondern wir zeichnen uns im internationalen Vergleich zudem durch ein hohes Umweltbewusstsein aus.

VN:F [1.9.22_1171]
Hier kannst du den Beitrag bewerten:
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Brennstoffzellen-Systeme für Wohnmobile, 5.0 out of 5 based on 1 rating